Drogenkonsum in Tempelhof-Schöneberg weiter angestiegen - AfD fordert Gegenmaßnahmen

26.03.2018

Der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg, Karsten Franck, erklärt:

 

„Zahlreiche Funde von gebrauchten Drogenbestecken auf Spielplätzen in den letzten Wochen belegen, dass es zu einer weiteren Steigerung des Drogenkonsums im Bezirk gekommen ist.  

 

Auf meine Mündliche Anfrage „Drogenutensilien auf Spielplätzen“ vom 21.03.2018, wurden allein 19 gefährdete Spielplätze benannt. Da auch die Gefährdung unserer Kinder durch Schnitt- und Stichverletzungen sowie durch die damit einhergehende Infektionsgefahr nicht weiter hinnehmbar ist, fordern wir das Bezirksamt auf, sofortige Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

 

Zudem nimmt der Drogenkonsum im Öffentlichen Raum, insbesondere auf den U-Bahnhöfen Bayerischer Platz, Eisenacherstraße und Yorckstraße sowie auf der U 6 zwischen U-Bhf. Platz der Luftbrücke und U-Bhf. Westphalweg, immer weiter zu.

 

Auch hier fordern wir umgehende Gegenmaßnahmen des Bezirksamtes.“   

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload

  • Facebook TeS
  • Twitter TeS